just IN time

Just another WordPress.com weblog

Wiedereröffnung

just IN time, mein Blog der seinem Namen nie gerecht wurde, versucht ein Comeback. Diesmal fange ich anders herum an.

Beim letzten (und ersten Blog) habe ich diesem auf einem eigenen Server installiert und viel Spaß daran gehabt, das System an sich zum Laufen zu bringen. Die Auswahl und Anpassung des Designs (mit dem wundervollen Lush Theme von Marco van Hylckama Vlieg) und der vielen Plugins, das Code in einigen Plugins, damit diese überhaupt liefen und der Aufbau meine ‚Identität im Netz‘, die mit dem Run auf immer mehr Vernetzung kam, haben sehr viel Zeit gekostet und waren im Endeffekt das Einzige, was mir damals am Bloggen Spaß gemacht hat.

Das soll nun anders werden:

Schritt 1 dahin ist dieser schnelle Start, der über das Spitzen-Angebot von wordpress.com möglich wird.

Schritt 2 soll die das ’sich vorher Gedanken machen, worüber ich schreiben will‘ sein. Allem voran soll dieser Blog keine spezifizierte Zielgruppe haben. Er soll Sammelplatz für mich und meine Gedanken sein. Ich will hier all meine Fundsachen notieren, die ich im Web entdecke. Das können Tutorials, Programme, News,  sein. Das können Plugins und Updates für WordPress, Eclipse und vielen vielen anderen Tools, die ich nutze, sein. Das können aber auch Witze sein, die ich irgendwo gehört habe. Das können auch Sachen sein, über die tausend andere Blogger schon geschrieben haben (entsprechend dem Statement von René).

Mir ist nur wichtig: ich will den Kram nicht vergessen und ich will nicht in meinem Feedreader (momentan der GoogleReader, dazu später mehr) danach suchen müssen. 

Wenn jemand dennoch diesen Blog lesen sollte und auch nur von einem der Beiträge angesprochen wird, kann er gerne kommentieren, bloggen oder mir schreiben. Ich bin für alles offen – den eines ist sicher:

Die hier geschriebenen Meinungen und Wissensstände sind nicht starr! Sondern können und wollen diskutiert werden.

In dem Sinne wünsche ich allen einen schönen Samstagabend.

so long
Robert

Oktober 19, 2008 - Posted by | blogsphäre | , ,

1 Kommentar »

  1. […] Vögel kotzen nicht ganz dem Versprechen, das ich auch Sachen wiederholen werde, hier ein Cartoon, den ich bei Robert Basic gefunden […]

    Pingback von echte Vögel kotzen nicht « just IN time | Dezember 5, 2008


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: